Tipps, um aktiv zu werden und zu bleiben

Schon gewusst? Fast 70 Prozent der Kosten für die Gesundheitspflege könnten vermieden werden. Neue Untersuchungen haben gezeigt, dass langes Sitzen am Schreibtisch oder bei der Fahrt zur Arbeit eine wichtige Rolle bei der Entstehung chronischer Krankheiten spielen kann. Tatsächlich ist Bewegungsmangel laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der vierthäufigste Risikofaktor für frühzeitigen Tod. Es ist an der Zeit, sich mehr zu bewegen.

Wege zu finden, um im Alltag aktiver zu sein, kann eine Herausforderung sein. Aber selbst wenn Sie den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, gibt es immer Möglichkeiten, ein wenig Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Ein einfacher, aber dennoch guter Tipp ist, nach Möglichkeiten Ausschau zu halten, sich mehr zu bewegen. Sie könnten:

  • Die Treppe nehmen
  • Mit dem Hund spazieren gehen
  • Mit dem Fahrrad einkaufen fahren
  • Aufstehen und zum Schreibtisch eines Kollegen gehen

Wenn Sie Ihre Familie mit einbeziehen möchten, versuchen Sie doch, nach der Arbeit eine Fahrradtour, einen Spaziergang durch die Nachbarschaft oder einen Ausflug ins Schwimmbad zu machen. Sie könnten die gemeinsamen Abende mit Ihrem Partner am Wochenende auch nutzen, um Tanzen, ins Fitnessstudio oder Klettern zu gehen, statt wie üblich zusammen zu essen und dann einen Film anzuschauen.

Ein Schrittzähler hilft Ihnen dabei, die Anzahl Ihrer täglichen Schritte zu steigern. Und es gibt sogar eine App dafür. Suchen Sie einfach in Ihrem App‑Store nach Schrittzählern und finden Sie einen, der zu Ihnen passt. Versuchen Sie, 10.000 Schritte pro Tag (etwa 8 Kilometer) zu gehen.

Bei Fitness zählt jeder kleine Schritt. Nur weil Sie keine Liegestützen oder Sprints machen, heißt das nicht, dass Ihr Körper nicht von der Bewegung profitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*